Sale!

Diplom Trainer der Psychoneuroimmunologie (PNI)

3,550.003,795.00

PNI integriert in ihrer Anwendung Kenntnisse aus Psychologie, Neurologie, Immunologie, Endokrinologie, Soziologie und Bewegungswissenschaften. Dieser interdisziplinäre Ansatz lässt die tägliche Arbeit an unseren Kunden erfolgreicher werden, denn mittlerweile hat sich die PNI sowohl in der Behandlung als auch im Coaching (durch ausschliesslich hierzu qualifizierte Berufsgruppen) als unverzichtbares Interventionskonzept etabliert.

Informationen zu den Terminen findest du hier.

Dauer: 8 Wochenenden

SKU: N/A Category:

Die Psycho-Neuro-Immunologie (PNI) ist eine – seit rund 50 Jahren stetig wachsende – fachübergreifende Wissenschaft, die sich mit den komplexen Zusammenhängen zwischen Gesundheit und Krankheit, vor allem hinsichtlich ihrer Kausalität auseinandersetzt.
Betrachten wir chronisch erkrankte Menschen, wie z.B. mit immer häufiger werdenden Autoimmunerkrankungen wie Rheuma, Diabetes mellitus, Hashimoto oder Personen, welche unter Krebs, Depressionen und Darmerkrankungen leiden, finden wir in zahlreichen Studien hinterlegt, daß für die Entstehung und die Aufrechterhaltung derselben zahlreiche epigenetische Faktoren wie etwa Lifestyle, Stress, Ernährung und dgl. verantwortlich zeichnen.

Im Zentrum unserer Betrachtung sind verschiedene, ineinandergreifenden Systeme – allen voran die 3 Supersysteme Gehirn, Immunsystem und das metabole System – die mittels hormoneller Achsen miteinander interagieren und auf diese Weise unser Befinden steuern.

PNI integriert in ihrer Anwendung Kenntnisse aus der Psychologie, der Neurologie, der Immunologie, der Endokrinologie, der Soziologie und den Bewegungswissenschaften, beschäftigt sich aber auch mit den Prozessen innerhalb des Zellkerns und somit auch mit der Epigenetik. Die Epigenetik erklärt, welche Faktoren für die Aktivität eines Gens (lesen oder nicht lesen) zuständig sind. Diese Faktoren entscheiden schlussendlich über die Entwicklung einer Zelle – und damit über Gesundheit oder Krankheit. Besondere Beachtung finden in der PNI außerdem die frühen Einflüsse auf Psyche und Stresssystem (early life stress).

Inzwischen hat sich die PNI sowohl in der Behandlung als auch im Coaching (durch ausschliesslich hierzu qualifizierte Berufsgruppen) als unverzichtbares Interventionskonzept etabliert.

Bei unserer Ausbildung zum Trainer der Psychoneuroimmunologie vermitteln wir euch dieses Wissen an 8 sich gegenseitig ergänzenden Wochenenden.

Kompetenzen:

  • Einführung in die PNI
  • Darm, Ernährung, Herz
  • Leber, Pankreas, Schilddrüse
  • Bewegung und Training
  • Emotion
  • Achsen, Hormone
  • Psyche, Psychologische Einflüsse
  • Stoffwechsel
  • Immunsystem, Wundheilung
  • Lunge, Knochen, Neurodegeneration
  • Haut, Mikrobiomanalyse
  • Lifestyle Interventionen

Inhalte der Ausbildung zum Trainer der PNI:

  • Evolution
  • Psycho-Neuro-Immunologie
  • Genetik und Epigenetik
  • Artgerechte Ökosysteme
  • it´s all about energy – mehr Energie auf natürliche Art und Weise
  • Aerob – Anaerob
  • Ernährungsphysiologie – Artgerechte Nahrung
  • Mahlzeitenfrequenz – Intermittent Fasting
  • Darm, Darmflora, Mikrobiom
  • Leaky Gut
  • Achsen
  • Hormone
  • Herz
  • Konzept Gesundheit / Krankheit – Universeller Film
  • Wundheilung, Resoleomics
  • Low Grade Inflammation
  • Stress und Entzündung
  • Biorhythmus
  • Zucker vs. Fruchtzucker
  • Insulinresistenz – Diabetes
  • Stoffwechsel
  • Ketogener Status
  • Makronährstoff Fett
  • Stress und HPA-Achse
  • Cortisolresistenz
  • Schilddrüse – Energieverteilung
  • Pankreas
  • Exokrine Pankreasinsuffizienz
  • Leber
  • Gluconeogenese
  • Fett und Cholesterin
  • Leptinresistenz
  • Fettgewebe und Adipokine
  • Lunge
  • Haut
  • Knochen
  • Ernährung und Sport
  • Interventionen für mehr Leistung
  • Rechtliche Grundlagen
  • Das Gehirn
  • Entstehung neuronaler Netze
  • Neurodegeneration
  • Prägungen
  • Gefühle vs. Emotionen
  • Ungünstige Nervenverbindungen und unbewusste Überzeugungen
  • Stress
  • Neurogenese und Neuroplastizität
  • Positive Psychologie
  • Rolle der Achtsamkeit
  • Ausstieg aus dem Autopiloten
  • Verständnis für Resonanzen, Schatten, Spiegelungen und Projektionen
  • Mental- und Intuitionstraining
  • Alltagsanalyse
  • Salutogenese
  • Anatomie Basis
  • Bedeutung von Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit
  • Energiebereitstellung
  • Herzfrequenz/-variabilität
  • Bewegungs-/Trainingsplanung und -steuerung (Bewegungsqualität und  Bewegungsquantität)
  • Muskeldynamisches Gleichgewicht
  • Interaktion Körper-Bewegung-Psyche
  • Ergonomie im Alltag
  • Emotionale Kompetenz
  • Empfindungen
  • Disziplinen des Denkens
  • Metamodelle – Der Weg zur ursächlichen Diagnose und Lösung
  • 5 Komponentenmodell (physisch/emotional/kognitiv/sozial/sexuell)
  • Seratonerg vs. dopaminerg
  • Chronischer vs. akuter Stress
  • Lebensstilinterventionen
  • Intermittierende Atmung
  • Intermittierende Ernährung
  • Intermittierende Wärme
  • Intermittierende Kälte

Additional information

Termine

04.02.2023 – vor Ort, 04.02.2023 – nur Online, 10.09.2022 – vor Ort, 10.09.2022 – nur Online